Schlusspfiff in Gierath. Alle Spieler und mitgereisten Fans des SC Grimlinghausen reißen die Arme hoch und freuen sich über einen Punkt beim Tabellenführer.

Wie der zustande kam wissen sie aber wohl selber nicht. Gefühlte 20:2 Torschüsse, eine Chance nach der anderen für den SV, aber am Ende stand ein 1:1. Einen Vorwurf kann man eigentlich niemanden machen. Gegen einen sehr tief stehenden Gegner war es von Anfang an schwer  überhaupt Chancen raus zu spielen. Mit allen Spielern in der eigenen Hälfte wollte der SC eigentlich nur nicht verlieren. Der SV erspielte sich dennoch einige Chancen, wobei weder Michael Fabry noch Ersin Deniz  das Tor trafen. Als eigentlich alles auf ein 0:0 zur Pause eigestellt war, kam der SV doch noch zur Führung. Einen Zauberpass von Kevin Mühfahrt nutzte Ersin Deniz zur 1:0 Führung.

Nach der Pause erhöhte der SV den Druck mächtig. Eine Lawine nach der anderen rollte auf das Tor der Mannschaft aus Grimlinghausen. Chancen im Minutentakt. Gefühlte 90 % Ballbesitz, aber selbst beste Möglichkeiten wurden nicht genutzt. So kommt es halt wie immer. Nutzt man seine Chancen nicht wird man bestraft. 3 Minuten vor Schluss kommt der Gegner tatsächlich in den Strafraum, ein Torschuss wird verlängert, schon steht es 1:1. Dass der Stürmer mindestens 1,5 Meter im Abseits stand, wurde vom bis dahin guten Schiedsrichter leider nicht gesehen. So ist es halt, wer so viele Chancen hat und sie nicht nutzt, wird am Ende oft bestraft. So leider auch heute.

Fazit: Gegen einen unheimlich tief stehenden Gegner einen Menge an Torchancen raus gespielt, aber am Ende leider nur einen Punkt geholt. Solche Spiele wird es immer wieder geben. Ich bin mir sicher dass der Trainer und die Mannschaft beim nächsten Spiel wieder alles versuchen werden um wieder einen Sieg nach Gierath zu holen.

Am 9. Spieltag hatten wir die Mannschaft aus Neukirchen-Hülchrath zu Gast. Obwohl in Gierath Oktoberfest war und Trainer Steins kein Verbot ausgesprochen hatte die Veranstaltung zu besuchen, hatte wohl niemand aus der Mannschaft zuviel gefeiert. Von der ersten Minute an bestimmte der SV das Spielgeschehen. Schön war natürlich auch zu sehen, dass als Schiedsrichter Sebastian Patzel im Einsatz war. Alles Gute von unserer Seite. Der Verlauf des Spiels ist schnell erzählt. Viel Ballbesitz SV, aber eine taktisch sehr gut eingestellte junge Neukirchener Mannschaft. Erster Höhepunkt in der 12. Minute. Nach einer Kopfballvorlage von Michael Fabry nutzt Ersin Deniz diese Gelegenheit und trifft zum 1:0 gegen seine ehemaligen Kameraden. Danach gleiches Bild, viel Ballbesitz, Chancen, aber kein weiteres Tor bis zur Pause. Nach dem Wechsel änderte sich nichts. Der SV kontollierte das Spiel. Neukirchen hielt zwar dagegen, hatte aber wenige bis keine Chancen. So war es wieder Ersin Deniz, der zum 2:0 in der 55. Minute traf. Den Schlußpunkt in der Partie, den Treffer zum 3:0, erzielte Michel Fabry in der 73. Minute.

Fazit: Die Mannschaft spielte geduldig viele Chancen gegen einen teilweise sehr tief stehenden Gegner heraus und wurde dafür belohnt. Somit stehen wir weiter an der Spitze der Kreisliga A. Lob an Trainer und Mannschaft.

Einladung zur Jahreshauptversammlung


der Spielvereinigung 1919 Bedburdyck-Gierath e.V.
am Freitag, den 17.04.2015 um 20:00 Uhr
im Clubheim am Sportplatz Gierath

A1-Jugend 16.03.2015

B-jugend2014Bei der diesjährigen 25. Spiel und Sportshow wurde die B-Jugend (jetzige A-Jugend) des SV Bedburdyck/Gierath für ihre aussergewöhnliche Leistung im Jahre 2013/14 geehrt. Sie qualifizierte sich wieder für die Leistungsklasse und konnte diese nach einer langer Saison auch gewinnen. Deshalb wurde die Mannschaft gestern vom GSV geehrt.

 

 

 

 

Zum Seitenanfang