Nach den eher schlechten Auftritten der letzten Wochen, hatte der SV vor dem Auftritt des aktuellen Spitzenreiters aus Giesenkirchen, trotzdem ein gutes Gefühl. Mannschaften die guten Fußballspielen können, liegen uns. Und genauso war es auch am Sonntag. In der ersten Hälfte zeigten sich vor über 100 Zuschauern, zwei gut organisierte Mannschaften, die wenig Torchancen auf beiden Seiten zuließen. Nach dem Seitenwechsel wurde die Gierather Mannschaft jedoch druckvoller und spielerisch legte das Team von Trainer Thomas Schumacher noch eine Schippe drauf. Der zur Halbzeit eingewechselte Marcel Preckel ,tat dem Spiel des SV spürbar gut. Er war es dann auch der in der 66. Minute mit einem fulminanten Schuss aus ca. 20 Metern, dem Torhüter der Gäste keine Chance ließ. 1:0 für den SV.

Bei strömendem Regen gewinnen unsere Jungs ihr erstes Meisterschaftsspiel ungewöhnlich hoch mit 18:2 gegen den SC Kapellen. Bereits nach 5 Minuten war das Spiel entschieden. Das Ergebnis ging am Ende mit 18:2 mehr als in Ordnung und hätte noch weit höher ausfallen können. Natürlich muss man die hochmotivierte Leistung unserer Jungs herausstellen, darf jedoch nicht vergessen dass die vermeintlich besten 2007er Kicker des SC Kapellen bereits in die D Jugend aufgerückt sind. Dies sollte jedoch nicht unsere Leistung schmälern, sondern nur davor warnen, dass es für unsere Mannschaft so einfach weitergeht. Bereits nächste Woche wartet mit dem VFR Büttgen sicherlich eine weitaus unbequemere Mannschaft auf unsere Jungs.

Das erste Pflichtspiel der Saison 2017/2018 führte das Team um die Spielführer Arif, Alexander und Nick zum Polizei SV Neuss und mit einem hochverdienten 8:1 Erfolg kehrte das Team wieder Heim und erreichte an dem Samstagnachmittag locker und leicht die 2. Runde im Kreispokal.

Unser Team erspielte sich gefühlte 20 Torchancen heraus und konnte leider „nur acht „ davon auch nutzen! Die übrigen Chancen wurden teilweise wirklich leichtfertig vergeben. Sicherlich lag es an dem nicht einfach zu bespielen Rasenplatz , aber vor allem an der Unkonzentriertheit der Jungs!

Nachdem sich die Jungs am letzten Montag mit einer phantastischen Leistung 8:2 gegen den Erler SV durchsetzen konnten, ging es am Wochenende zum Provinzial Cup der Fohlen nach Düsseldorf Büderich. Die Gruppenphase und auch das Viertelfinale konnten wir ohne Probleme überstehen. Im Halbfinale standen sich dann, die auf dem Papier besten zwei Mannschaften des Turniers mit dem 1. FC Mönchengladbach und dem SV Bdburdyck/Gierath gegenüber. Beide Teams gingen ohne Punktverlust und Gegentor ins Halbfinale. Der 1. FC Mönchengladbach, der seit Jahren über einen überragenden 2007er Jahrgang verfügt, war jedoch selbstverständlich der Favorit in diesem Spiel und auch auf den Turniersieg. Dies war auch die überwiegende Meinung der Zuschauer und teilnehmenden Trainer.

20170901 e1 provinzial
Rechtzeitig vor dem Provinzial Cup der Fohlen 2017 in Düsseldorf/Büderich, bei dem unsere E1 am Samstag (2.9.2017) an den Start gehen wird, überraschten die Geschäftsstellenleiter, Karl Heinz Jensch und Karsten Neuss, unsere Jungs während des Trainings mit einem neuen Trikotsatz sowie schönen Trainingsleibchen der Provinzial Geschäftsstelle Bedburdyck.
 
Wir, Karsten Buckner (Jugendleiter) sowie die gesamte E1, bedanken uns für das großzügige Engagement von Karl Heinz Jensch und Karsten Neuss und werden unser Bestes geben, die Provinzial Geschäftsstelle Bedburdyck würdig zu vertreten.
 

Auch die 3. Vorbereitungswoche unserer E1 endet erfolgreich mit einem großartigen 6:3 (1:1, 5:2) Erfolg gegen unsere Freunde aus Giesenkirchen. Nachdem wir uns in der Woche im Vorbereitungsspiel gegen die SG Kaarst trotz eines 10:9 Erfolgs sehr schwer getan haben und weder spielerisch noch läuferisch unsere Möglichkeiten abrufen konnten, gingen unsere Jungs ausgeruhter und motivierter an die schwere Aufgabe gegen die DJK Giesenkirchen. Hohe Laufbereitschaft, großer Wille und einige Trainingseinheiten mehr als unsere Giesenkirchener Freunde, gaben am Ende den Ausschlag für einen verdienten Erfolg nach 50 Minuten. Es ist immer wieder eine Freude diese tolle Giesenkirchener Mannschaft und deren Anhang auf unserer Anlage in Gierath begrüßen zu dürfen.

Jetzt gilt es die verbleibenden Trainingseinheiten und Freundschaftsspiele gegen den Erler SV, Provinzial Fohlen Cup, Hamborn 07 bis zur Meisterschaft zu nutzen, um die Jungs gut vorbereitet in eine schwere Saison zu schicken. Im ersten Meisterschaftsspiel kommt mit dem SC Kapellen bereits am ersten Spieltag dieser Gruppe einer der Favoriten nach Gierath.

Zum Abschluss einer sehr Fußball geprägten zweiten Vorbereitungswoche unserer E1, bei der neben der Technikeinheit am Freitag insbesondere für 8 Jungs ein intensives 4 tägiges Fussballcamp der Fußballakademie Frederico unter Leitung von Thomas Schumacher auf dem Programm stand, kam am Samstag, 19.8.2017 mit dem OSC Rheinhausen ein erster Prüfstein für unsere E1 nach Gierath. Nach 3*25 Minuten waren 9 Gierather Jungs mental und körperlich stehend KO, konnten den Rasen jedoch ungefährdet mit 8:4 (5:0,1:2,2:2) verlassen. Jetzt steht bis Dienstag Erholung auf dem Programm, bevor uns am Mittwoch der E-2007 Vorjahresmeister SG Kaarst in Gierath besuchen wird. Weitere Highlights werden folgen: Samstag, 26.8 um 11:00 gegen die E1 aus Giesenkirchen, Montag, 28.8 um 18:00 gegen den Erler SV, Samstag 2.9 der Provinzial Fohlen Cup in Düsseldorf sowie am 3.9 auswärts gegen Hamborn 07.

Übrigens suchen wir für unseren spielstarken Jahrgang 2007 weiterhin Kinder, die sich in unserem Umfeld weiterentwickeln möchten. Wir freuen uns immer über Verstärkung unseres Teams! Was Ihr mitbringen müsstet, wäre eine Trainingsbescheinigung von eurem aktuellen Verein und viel Spaß und Leidenschaft am Fußball.

SV : FC Mönchengladbach II  2:1

Beste Vorausaussetzungen beim Heimspiel am Mittwoch gegen FC MGII. Der Rasen dank Markus Rudolph und Hans Pfeiffer in einem Bombenzustand. Trockenes Wetter und auch einiges an Zuschauern. Zum Spiel: Mönchengladbach spielte mit 2 Viererketten, der SV lief immer wieder gegen diese Mauer an. Wenig Spielfluss, null Chancen für die Gierather. Im Gegenteil, die Gladbacher hätten bei einem Konter fast das 0:1 erzielt. (Pfosten) Die erste Hälfte konnte man getrost zu den Akten, mit dem Vermerk „schlecht“, legen. In der zweiten Hälfte wurde es besser. Viel mehr Bewegung, mehr Spielanteile und zwangsläufig auch mehr Chancen.

Zum Seitenanfang