Nach dem sehr schlechten Auftritt der Mannschaft am Mittwoch gegen Holzheim (0:3), wollte der SV gegen Kaarst ein besseres Gesicht zeigen. Sowohl Kaarst und auch Gierath sind gerettet und konnten somit befreit aufspielen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit mehr Chancen für den SV in der ersten Hälfte. Die größte hatte Torjäger Ersin Deniz, der aber einen Elfmeter verschoss. So bleib es bis zur Pause beim 0:0. Anfang der zweiten Hälfte drückte Kaarst ein paar Minuten mächtig aufs Tempo und hatte eine Riesenchance mit 3 Torschüssen hintereinander.

Doch die SV Abwehr hielt stand. Danach wurde es wieder ein ausgeglichenes Spiel, eigentlich ein typisches Unentschieden-Spiel. Das Chancenplus blieb aber auf Gierather Seite. Endlich, in der 61. Minute war es dann soweit. Nach guter Vorarbeit von Talha Moral, köpfte Andreas Koyro den Ball zur 1:0 Führung für den SV ein. Gerade Andi ist es zu gönnen, er bringt immer sehr viel Positives mit in die Mannschaft ein. Beide Mannschaften hatten nun noch Möglichkeiten, aber auch beide Torhüter einen guten Tag. Schließlich hatte Talha Moral kurz vor Schluss noch seinen großen Auftritt. Er tunnelte 2 Gegenspieler und flankte den Ball in den Strafraum, wo Musa Yesilbag per Fallrückzieher zum 2:0 Endstand einnetzte. Insgesamt ein sehr guter Auftritt des SV, der Sieg geht in Ordnung.

Trainer Thomas Schumacher sagte nach dem Spiel: Ich denke, dass wir hochverdient gewonnen haben und immer wieder Lücken beim Gegner aufgerissen haben. Das war eine tolle Mannschaftsleistung".

Das nächste Spiel ist Sonntag um 15:00 Uhr in SW Düsseldorf.

Zum Seitenanfang