Am 19.9.2016 war es endlich soweit. Das erste Spiel der neu formierten AH Truppe.

Die Ü32 des SV Schelsen war zu Gast auf der Anlage des SV. Trainer Andre Apelt staunte nicht schlecht als er 20 aktive Spieler zählte. Um 19.30 wurde die Partie auf dem heiligen Rasen von Schiedsrichter Christoph Köntgen angepfiffen. Die ersten Minuten waren erst einmal dazu da, um sich etwas zu beschnuppern und die angedachten Positionen zu finden. Dies gelang nicht immer, so daß es im Mittelfeld doch zu einigen Ballverlusten kam, die aber durch unsere gute Defensive in Person von Daffy und Stephan ausgebügelt werden konnten.

Mit der Zeit kamen wir dann doch etwas besser in die Partie und wir kamen auch zu einigen Torchancen. So um die 20. Minute setzte sich Toni auf der linken Seite durch. Die Flanke wurde durch die Defensive des SV Schelsen nur suboptimal geklärt. Der Ball landete bei Dirk Bühlbecker, der mit einem schönen Schuss ins linke Eck verwandeln konnte.

Wir versuchten nun durch einige lange Bälle den Gegner unter Druck zu setzten, was nicht immer gelang. Nach einem schönen Pass von Markus Schimanke auf Andre Apelt (Hackes) hatten wir kurz vor der Halbzeit noch eine sehr gute Möglichkeit. Hackes lief alleine auf das gegnerische Tor zu. Doch der Torwart des SV Schelsen konnte den doch recht unplatzierten und an Kraft mangelnden Strahl parieren.

Die zweite Halbzeit begann durch zahlreiche Wechsel doch etwas zerfahren. Die Positionen mussten wie zu Beginn der ersten Hälfte erstmal wieder gefunden werden. Das Spiel war eine Zeit lang durch einige Fehlpässe und hektischen Aktionen geprägt. Besonders zu erwähnen ist ein Vorfall, in der Markus Schimanke einem Pass mit den Worten „ach du Scheisse“ entgegen fieberte. Der anschließende Sturz über den Ball hatte zum Glück keine größere Verletzung zur Folge.

Wiederum Dirk Bühlbecker wurde in der 60. Minute schön freigespielt. Durch eine schönen Lupfer gelang das 2:0 ( gewollt oder nicht, daß konnte der Torschütze nicht genau beantworten ). Das Spiel schien entschieden. Aber nur für ein paar Minuten. Die Defensive des SV lief in einen Konter und konnte in Unterzahl den Anschlusstreffer nicht verhindern. Da haben wir ordentlich geschlafen. Aber nur 5 Minute später konnte Claus Landsch nach einem schönen Pass von Hackes zum 3:1 einnetzen.

Das sollte es doch gewesen sein. Nein,Nein.

Durch Abstimmungsprobleme im Mittelfeld (Hackes + Markus Schimanke) kam es durch einen schönen Pass zu einer 1 zu 1 Situation, die der Spieler des SV Schelsen für sich entscheiden konnte. 3:2.

Kurz vor Schluß hatten wir noch einmal eine Gelegenheit. Über rechts konnten wir uns sehr gut durchsetzten. Eine schöne Flanke. Und wer steht da in der Mitte? POGBA !!! Mit einem wuchtigen und platzierten Kopfball konnten wir auf 4:2 erhöhen. 

Das war die letzte Aktion in einem sehr schönen und vor allem fairen Spiel gegen den SV Schelsen. Der Spaß sollte wie immer im Vordergrund stehen und deshalb gab es im Anschluss dann noch ein paar Würstchen und ein paar kühle Getränke in unserem Clubheim. Ein Dank an den SV und an Hans Pfeiffer das wir dieses nutzen durften.

Wir bedanken uns natürlich auch recht herzlich beim Gegner und beim Schiedsrichter Christoph Köntgen.

E1-Jahrgang 2007 sucht bereits zur Winterpause Verstärkung

20171212 E1 Verstaerkung

Zum Seitenanfang