News Senioren

Nach dem sehr schlechten Auftritt der Mannschaft am Mittwoch gegen Holzheim (0:3), wollte der SV gegen Kaarst ein besseres Gesicht zeigen. Sowohl Kaarst und auch Gierath sind gerettet und konnten somit befreit aufspielen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit mehr Chancen für den SV in der ersten Hälfte. Die größte hatte Torjäger Ersin Deniz, der aber einen Elfmeter verschoss. So bleib es bis zur Pause beim 0:0. Anfang der zweiten Hälfte drückte Kaarst ein paar Minuten mächtig aufs Tempo und hatte eine Riesenchance mit 3 Torschüssen hintereinander.

Nach 2 eher schwachen Auftritten in Auswärtsspielen, war der SV zuhause gegen den FC Büderich auf Wiedergutmachung aus. Das ließ die Mannschaft den Gegner auch von der ersten Minute an spüren.

FC Delhoven : SV Bedburdyck Gierath       0:1

Unsere Erste Mannschaft musste gestern beim FC Delhoven antreten. Eine schwere Aufgabe stand der Mannschaft um Trainer Thomas Schumacher bevor, haben wir uns doch in Delhoven immer schwergetan. Dazu kam die ungeliebte Asche, die in Delhoven auch noch sehr holprig ist. Gestern zeigte unsere Mannschaft aber von Beginn an, wer das bessere Team ist. Mit einem gefühlten Ballbesitzanteil von 70%, spielte die Mannschaft ihren technischen Vorteil aus, ohne allerdings zu großen Torchancen zu kommen.

20170307Platzverweis? Der Bedburdycker Jochen Schumachers (r.) sah nach diesem Foul an Gnadentals Kapitän Pavel Kmiotek die Gelbe Karte. FOTO: l. berns

Gierath. Bezirksligist SV Bedburdyck/Gierath überzeugt beim 3:0-Heimsieg gegen Gnadental. Von Christos Pasvantis

In dieser Form wird es ein sehr langer Weg für die DJK Gnadental, wenn sie noch von den Abstiegsrängen der Fußball-Bezirksliga entkommen möchte. Bei der 0:3-Pleite (0:1) beim SV Bedburdyck/Gierath war die DJK zum Jahresauftakt chancenlos. "Das war enttäuschend", fand Trainer Jörg Ferber.

Die Damenmannschaft des SV Bedburdyck Gierath, verbrachte das Wochenende vom 13-15.01.17 im Trainingslager in der Sportschule in Duisburg Wedau.

 

20161219 tusKein Durchkommen: Die Angriffsbemühungen von Umut Altunbas (l.) und seinem TuS Grevenbroich prallten an der kompakten Gierather Defensive um Abwehrchef Jochen Schumacher regelmäßig ab.
FOTO: lothar berns


Gierath. Mit einem 3:0-Erfolg gegen Grevenbroich schießt sich der SV in der Bezirksliga aus der Krise. Ersin Deniz erzielt alle drei Treffer.

Thomas SchumacherNeuer Trainer der in der Bezirksliga spielenden 1 Mannschaft des SV Bedburdyck Gierath, ist Thomas Schumacher. Schumacher bringt die Erfahrung von 35 Jahren als Trainer mit, unter anderem in der Jugend des Bundesligisten 1. FC Köln und des VFL Bochum. Als Chefjugendendtrainer war er lange Jahre bei Borussia Mönchengladbach im Einsatz. Seine vorerst letzte Station hatte er als Nachwuchsleiter beim SV Wehen -Wiesbaden. Zudem tritt er als Referent im Bereich des sensomotorischen Trainings im Fußball in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISP) in Bonn an. Wir hoffen, dass Thomas seine Kenntnis die ihn als Fußball- Lehrer (DFB Lizenz) auszeichnet, dazu einsetzen kann, um unsere Mannschaft weiter zu Entwickeln. Der SV glaubt dafür genau den richtigen Fachmann gefunden zu haben. Wir wünschen Thomas einen guten Start und uns allen eine hoffentlich erfolgreiche und lange Zusammenarbeit.

Herzlich willkommen beim SV: Thomas Schumacher
Achim Bättgen

Bild-Quelle: HP Fußball Akademie Federico

Trainer Steins zurückgetreten

Am Sonntag wurde das Meisterschaftsspiel gegen Turu 2 mit der wohl schlechtesten Saisonleistung, verdient, mit 2:4 verloren. Turu war über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft. Unsere Mannschaft holte zwar 2 Mal einen Rückstand auf, lief aber eigentlich die komplette Spielzeit hinterher, reagierte nur und enttäuschte. Selbst in Unterzahl war der Gegner eine Klasse besser. Nach dem Spiel teilte Trainer Jürgen Steins Vorstand und Mannschaft mit, dass er ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Eigentlich wollte er die Hinrunde noch zu Ende bringen. Wir bleiben nun ruhig, werden die Angelegenheit im Vorstand und mit der Mannschaft analysieren. Da wir ja wussten, dass der Trainer aufhört, stehen wir natürlich mit einigen Trainern in Kontakt. Zu vermelden gibt es allerdings noch nichts.

Achim Bättgen

Zum Seitenanfang